U-Bahn in Serfaus musste notbremsen: 13 Personen leicht verletzt

Durch einen Erdschluss der Bahn wurde eine automatische Sicherheits-Notbremsung durchgeführt. Die Bahn blieb bei der Station Kirche stehen.

Wagen der Serfauser Dorfbahn. (Archivbild)
© Zangerl

Serfaus – Mit dieser plötzlichen Erschütterung hatten die Passagiere wohl nicht gerechnet: Am Mittwochnahmittag gegen 16.25 Uhr musste eine Notbremsung der U-Bahn in Serfaus eingeleitet werden, wie die Seilbahnen Komperdell in einer Aussendung mitteilen.

Grund dafür war ein Erdschluss bei der Fahrt von der Station Parkplatz zur Station Kirche, der zu einer automatisierten Sicherheits-Notbremsung führte. Durch die starke Bremswirkung wurden 13 Personen leicht verletzt.

Zur weiteren Abklärung wurden sie zum ortsansässigen Arzt in Serfaus gebracht. (TT.com)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Schlagworte