Erschöpfte Bergsteiger im Kaunertal gerettet

Weil sie um 19 Uhr immer noch nicht den Gipfel erreicht hatten, setzten zwei deutsche Alpinisten am Mittwoch im Kaunertal einen Notruf ab. Ein Hubschrauber brachte die beiden ins Tal.

Symbolfoto.
© pixabay

Feichten – Etwas unterschätzt hatten am Mittwoch zwei Deutsche ihre Tour auf den Schweikert. Gegen 10.30 Uhr starteten die beiden Alpinisten ins „Gsallgratl“ ein, kletterten den gesamten Grat, waren aber sehr langsam unterwegs. Gegen 19 Uhr hatten die beiden Alpinisten den Gipfel immer noch nicht erreicht, waren mittlerweile jedoch komplett erschöpft. Sie setzten einen Notruf ab und wurden vom Hubschrauber „Libelle“ aus ihrer misslichen Lage befreit und unverletzt zur Verpeilhütte geflogen. (TT.com)


Schlagworte