Weißhaidinger: „Wie soll man Medaillen machen, wenn der Arbeitsplatz fehlt?“

Lukas Weißhaidinger zählt heute beim Diamond-League-Finale in Brüssel (BEL) zu den Favoriten. Danach will der Diskuswerfer eine WM-Medaille. Der 27-Jährige erklärt, warum er es in Österreich nicht leicht hat.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen