Rehrl schnappte sich mit Platz zwei Gesamtsieg bei Sommer-GP

Der Winter kann für Franz-Josef Rehrl kommen. Der ÖSV-Kombinierer eroberte mit Platz zwei in Planica vorzeitig den Gesamtsieg im Sommer-Gran...

Franz-Josef Rehrl und Bernhard Gruber nahmen Planica-Sieger Jarl Magnus Riiber in die Mitte.
© ÖSV/Derganc

Der Winter kann für Franz-Josef Rehrl kommen. Der ÖSV-Kombinierer eroberte mit Platz zwei in Planica vorzeitig den Gesamtsieg im Sommer-Grand-Prix. Der Steirer muste sich am Samstag nur Winter-Dominator Jarl-Magnus Riiber aus Norwegen geschlagen geben. Dadurch kann er beim Finale am Sonntag mit 137 Punkten Vorsprung auf den Japaner Akito Watabe nicht mehr eingeholt werden.

Bernhard Gruber belegte am Samstag Rang drei. Sein ÖSV-Teamkollege Mario Seidl befand sich indes wegen seiner am Freitag im Training erlittenen Knieverletzung zu weiteren Untersuchungen im Krankenhaus. (APA)


Kommentieren


Schlagworte