Spanier tötete Ex-Frau, Ex-Schwiegermutter und Ex-Schwägerin

Der Mann hat sich nach dem Dreifachmord selbst der Polizei gestellt. Medienberichten zufolge hat er die Frauen erschossen.

Symbolfoto.
© APA

Pontevedra – In Nordspanien hat ein Mann seine Ex-Frau, seine Ex-Schwiegermutter und seine Ex-Schwägerin getötet und sich dann selbst der Polizei gestellt. Die Tat ereignete sich Medienberichten zufolge in dem Ort Valga in der galizischen Provinz Pontevedra.

In den frühen Morgenstunden sei der Spanier in einer Station der Guardia Civil in der Gemeinde Ames – etwa 30 Kilometer von Valga entfernt –vorstellig geworden und habe gestanden, die drei Frauen erschossen zu haben, berichtete die Zeitung El País am Montag unter Berufung auf Ermittlerkreise.

Der Spanier habe gestanden, die drei 39, 59 und 27 Jahre alten Frauen erschossen zu haben, berichtete die Zeitung El País am Montag unter Berufung auf Ermittlerkreise. Der Mann fuhr demnach am Morgen zum Haus seiner Ex, mit der er zwei Kinder hat. Zu diesem Zeitpunkt waren auch die Mutter und die Schwester der Frau im Haus, um die vier und acht Jahre alten Kinder zur Schule zu bringen.

Ein Nachbar habe die Schüsse gehört und sei zum Tatort geeilt, um die Kinder in Sicherheit zu bringen, hieß es weiter. Die Hintergründe der Tat blieben zunächst unklar.(APA/dpa)


Schlagworte