Rund 19.000 Grazer Haushalte waren vorübergehend ohne Strom

Schuld an dem Stromausfall in der steirischen Landeshauptstadt war ein technisches Problem im Umspannwerk Graz-Süd.

Symbolfoto.
© TT Archiv

Graz – Bei rund 19.000 Haushalten in Graz ist am Montag um 7.53 Uhr der Strom ausgefallen. Laut Energie Steiermark gab es beim Umspannwerk Graz-Süd ein technisches Problem. An der Schadensbehebung wurde gearbeitet. Bis etwa 9 Uhr sollten wieder alle mit Elektrizität versorgt werden. Bei vielen war schon nach 15 Minuten der Strom wieder da. Die Ursache für den technischen Fehler war vorerst unklar. (APA)


Schlagworte