Österreichischer Schauspieler Andreas Wimberger verstorben

Der österreichische Schauspieler Andreas Wimberger ist tot. Er sei bereits am 11. September gestorben, teilte die Schauspielagentur Dietrich - Claudia Spies am Montag in München mit. Der 60-Jährige spielte neun Jahre lang in der ARD-Reihe „Um Himmels Willen“. Zuletzt drehte Wimberger eine Folge der ORF/ZDF-Krimireihe „Die Toten von Salzburg“ sowie die zweite Staffel der ARD-Serie „Hindafing“.

Wimberger wohnte in München. Von 1978 bis 1980 studierte er am Mozarteum in Salzburg Klavier. Auch in diversen Theaterstücken war er zu sehen, so unter anderem bei den Luisenburg Festspielen in Wunsiedel sowie am Theater in der Josefstadt. Für Auftritte bei den Festspielen in Bad Hersfeld verlieh ihm die Stadt gleich mehrere Auszeichnungen, unter anderem für seine Rolle des Benedikt in dem Shakespeare-Stück „Viel Lärm um nichts“.

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren