Wanderer in Lech tödlich verunglückt

Ein Wanderer aus Deutschland ist am Dienstagnachmittag in Lech (Bezirk Bludenz) tödlich verunglückt. Wie die Polizei am Abend mitteilte, war der 80-Jährige alleine am Lechwanderweg vom Fischteich Zug in Richtung Zugertal unterwegs, rutschte aus und stürzte etwa 30 Meter über steiles Gelände ab. Der Mann zog sich tödliche Kopfverletzungen zu und kam in einer Felsrinne zum Liegen.

Das Unglück ereignete sich gegen 15:35 Uhr auf der Höhe des Golfplatzes Zug. Eine nachkommende Wanderin, die den Toten entdeckte, alarmierte die Rettungskräfte. Der Leichnam wurde von einem Polizeihubschrauber geborgen und von der Bergrettung abtransportiert.

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren