Fünf Verletzte bei Bombenexplosion in der Südtürkei

Bei einem Bombenanschlag auf einen Polizeibus im Süden der Türkei sind fünf Menschen verletzt worden. Der vermutlich selbstgebastelte Sprengsatz sei am Mittwoch in der Provinz Adana am Straßenrand detoniert, während der Bus vorbeifuhr, sagte Gouverneur Mahmut Demirtas der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu. Unter den Verletzten sei auch ein Polizist, fügte er hinzu.


Kommentieren