Zweijähriges Kind bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Beim Zusammenstoß eines Autos mit einem Reisebus sind Mittwochfrüh in Höchst (Bezirk Bregenz) mehrere Personen verletzt worden, darunter ein zweijähriges Kind schwer. Die Autolenkerin, die das Kind mit sich führte, war mit ihrem Fahrzeug aus unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten und dort frontal gegen den vollbesetzten Schweizer Reisebus geprallt.

Der Unfall ereignete sich gegen 9.00 Uhr auf der Brugger Straße auf Höhe des Bruggerlochs. Die Autofahrerin war von Höchst in Richtung Lustenau unterwegs. Sie selbst wurde bei dem Unfall ebenfalls verletzt und mehrere Insassen des Busses erlitten leichte Verletzungen. Rettungshubschrauber, Rettung und Feuerwehr waren im Einsatz. Die Brugger Straße wurde vom Schwanenkreisverkehr bis zum Lustenauer Bahnhof gesperrt.


Kommentieren