Royaler Wonneproppen: Archies erster öffentlicher Auftritt in Afrika

Mit einem Lächeln absolvierter der Sohn von Prinz Harry den Besuch bei Beischof Desmond Tutu auf dem Arm seiner Mama Meghan. Der kleine Royal ist gut vier Monate alt.

Friedensnobelpreisträger Desmond Tutu begrüßte Archie und seine Eltern.
© AFP

Kapstadt — Bei einem Besuch des Friedensnobelpreisträgers Desmond Tutu (87) in Kapstadt haben der britische Prinz Harry und Herzogin Meghan erstmals seit langem ihren Sohn Archie öffentlich präsentiert. Auf dem Arm seiner Mutter strahlte der gut vier Monate alte Bub am Mittwoch vor laufenden TV-Kameras Tutu und seine Tochter Thandeka bei der Begrüßung des royalen Paars an.

Harry (35) und Meghan (38) befinden sich seit Montag auf einer zehntägigen Afrikareise, die in der südafrikanischen Touristenmetropole Kapstadt mit dem Besuch von Museen, Township-Projekten und einer Moschee begonnen hatte.

Harry will an diesem Mittwoch alleine nach Angola, Botsuana und Malawi weiterreisen. Seine Frau, die Herzogin von Sussex, will bei ihrem Aufenthalt in Kapstadt das Thema Frauenrechte in den Fokus stellen, das angesichts der grassierenden Gewalt gegen Frauen die Schlagzeilen am Kap beherrscht. (APA/dpa)


Kommentieren


Schlagworte