Innsbrucker verlor mehr als 10.000 Euro an Internetbetrüger

Online stieß der 50-Jährige auf eine vermeintliche Investmentfirma, er ließ sich von den versprochenen hohen Renditen verführen. Das kostete ihn schlussendlich einen fünfstelligen Betrag.

(Symbolfoto)
© iStock

Innsbruck – Mit mehr als 10.000 Euro Verlust steht nun ein Innsbrucker da, der einer vermeintlichen Investmentfirma im Internet aufsaß. Ende August stieß der 50-Jährige online auf die Firma, die eine hohe Rendite versprach. Er bezahlte zunächst einen niedrigen dreistelligen Betrag. Daraufhin wurde er telefonisch von einem Unbekannten zu weiteren Überweisungen überredet. Als nach einigen Wochen der Gewinn gestiegen war, wollte der Mann eine Gewinnabschöpfung ausgezahlt bekommen, was jedoch nicht geschah. Am Dienstag stellte der Innsbrucker schließlich fest, dass sein gesamter investierter Betrag samt Gewinn gelöscht wurde. (TT.com)


Schlagworte