„Dicke Luft“ über Landeck ist vorerst nicht nachweisbar

In der Linz Textil mussten Maschinenteile wegen Feinstaubs ausgetauscht werden. Das Land hat Luftgüte auf Ersuchen des Bürgermeisters untersucht.

Die Luftqualität im Talkessel von Landeck lag 2018 laut Messungen des Landes „im grünen Bereich“. Das Land hatte die Werte nach dem Immissionsschutzgesetz Luft ((IG-L) fast das ganz Jahr über erfasst.
© Wenzel

Von Helmut Wenzel

Landeck –„Können wir in Landeck noch ohne Gesundheitsgefährdung atmen? Warum stehen die Maschinen in der Spinnerei der Linz Textil still? Wie sieht es mit der Schwermetallbelastung aus, die aus dem Kamin der Donau Chemie kommt?“ – Fragen wie diese kursierten in den vergangenen Wochen in der Bezirksstadt, in der Gerüchteküche brodelte es.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte