Leclerc im ersten Sotschi-Training voran

Ferrari-Fahrer Charles Leclerc hat zum Auftakt des GP von Russland die Bestzeit im ersten Formel-1-Training gesetzt. Der 21 Jahre alte Monegasse lag am Freitag in Sotschi in 1:34,462 Minuten knapp vor dem Niederländer Max Verstappen im Red Bull. Der viermalige Weltmeister Sebastian Vettel schaffte es mit einer guten halben Sekunde Rückstand im zweiten Ferrari auf den dritten Rang.

Die Scuderia bestätigte damit den positiven Eindruck der vergangenen Wochen. Die Italiener gewannen zuletzt alle drei Rennen nach der Sommerpause. Ferrari wartet seit der Rennpremiere am Schwarzen Meer 2014 allerdings noch auf den ersten Sieg in Sotschi, Vettel kam bisher nicht über Rang zwei hinaus. Mercedes gewann alle fünf bisherigen Rennen, hatte in der ersten Trainingseinheit jedoch einen größeren Rückstand. Weltmeister Lewis Hamilton lag hinter Valtteri Bottas nur auf dem fünften Platz.

Vor dem 16. von 21 Saisonläufen am Sonntag (13.10 Uhr/live ORF 1, RTL und Sky) führt Titelverteidiger Hamilton in der WM-Wertung mit 296 Punkten souverän vor Teamkollege Bottas (231) aus Finnland. Selbst jeweils dritte Plätze würden dem Briten in den verbleibenden sechs Rennen genügen, um erneut Weltmeister zu werden. Hinter Leclerc und Verstappen (beide 200) ist Vettel (194) Fünfter.

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren