Oö. Landwirt hatte Verkehrsunfall nach Hornissenstichen

Ein 52-jähriger Landwirt aus dem Bezirk Steyr-Land hatte nach mehreren Hornissenstichen am Freitag einen Unfall in Garsten in seinem Heimatbezirk Steyr-Land. Das berichtete die Landespolizeidirektion Oberösterreich in einer Presseaussendung.

Der Mann war mit seinem Traktor samt Anhänger, auf dem Mais geladen war, unterwegs als er von drei Hornissen gestochen wurde. Er erlitt einen allergischen Schock. Dadurch verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, streifte damit zuerst eine Gartenmauer, beschädigte drei Leitpflöcke, kam dann von der Fahrbahn ab und prallte zuletzt gegen einen Zwetschkenbaum. Anrainer leisteten ihm Erste Hilfe. Anschließend flog ihn der Notarzthubschrauber in das Landeskrankenhaus Steyr.

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren