Kärntner meldete sich am Tag nach Fahrerflucht bei Polizei

Einen Tag nach dem Frontalzusammenstoß zweier Autos in Sittersdorf (Bezirk Völkermarkt), bei dem drei Personen verletzt worden waren, hat sich am Freitag der Unfalllenker bei der Polizei gemeldet. Der 32-Jährige war nach dem Crash davongefahren. Er gab an, dass er sich nicht an den Unfall erinnern könne, alkoholisiert sei er jedoch nicht gewesen. Der Mann wird angezeigt, teilte die Polizei mit.

Bei dem Unfall waren Donnerstagfrüh ein 21 Jahre alter Autofahrer und seine zwei 20 bzw. 21 Jahre alten Mitfahrer verletzt worden. Der 32-Jährige war mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn geraten, der 21-Jährige konnte nicht mehr ausweichen. Bei dem Crash wurden beide Fahrzeuge völlig zerstört, der 32-Jährige fuhr davon und demolierte dabei auch noch einen Kreisverkehr, bevor der Wagen endgültig nicht mehr zu bewegen war.

Da die Polizei angenommen hatte, dass auch der Geflüchtete Verletzungen erlitten hatte, wurde eine Suchaktion gestartet. Mehrere Polizeistreifen wurden eingesetzt, ebenso Diensthunde und ein Hubschrauber.

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren