Junger Deutscher beim Wandern in Tirol tödlich verunglückt

Ein 25-jähriger Deutscher ist am Freitag beim Wandern in Tirol tödlich verunglückt. Der Mann rutschte gegen Mittag beim Abstieg vom kleinen Krottenkopf aus und stürzte über mehrere Felsstufen 150 Meter in die Tiefe. Sein Begleiter setzte die Rettungskette in Gang und stieg zum Verunfallten ab, der 25-Jährige hatte sich jedoch bereits beim Absturz tödliche Verletzungen zugezogen.

Die Leiche des Verunfallten wurde vom Polizeihubschrauber geborgen, sein Begleiter wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Tal geflogen.


Kommentieren