„Granta Bitter“: Zuckerfrei und ohne künstliche Aromen

Schon mit dem „Granta Sprizz" — ein Aperitif frei von künstlichen Aromen und Farbstoffen — ist ihm 2017 ein großer Wurf gelungen. Inzwischen...

Edelbrenner Christoph Kössler testet den „Granta Bitter“.
© Wenzel

Schon mit dem „Grant­a Sprizz" — ein Aperitif frei von künstlichen Arome­n und Farbstoffen — ist ihm 2017 ein großer Wurf gelungen. Inzwischen hat der mehrfach preisgekrönte Edelbrenner Christoph Kössler aus Stanz bei Landeck wieder experimentiert und den „Granta Bitter" aus der Taufe gehoben. Basisprodukt zum verdauungsfördernden Magenbitter sind abermals „Granta" (Preiselbeeren). Dazu kommen heimische Kräuter, Bitterstoffe, Löwenzahnwurzen und vor allem regionaler Bienenhonig als Alternative zum Industriezucker. „Bei der Dosierung hat Expertin Michaela Ladner mitgeholfen, um eine harmonische Geschmacksnote zu finden", schildert Kössler, der sich der Regionalität verpflichtet sieht. „Mir geht es darum, ein­e natürliche Alternative zu einschlägigen Industrieprodukten anzubieten." Internet: www.edel­braendetirol.at (hwe)

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren


Schlagworte