Plus

Polizeieinsatz trübte die Kirchdorfer Jubelstimmung nach erstem Heimsieg

Tätlichkeit, Rot, Handgemenge mit den Zuschauern, ein verletzter Ordner: Die Schlussphase der Landesliga-Partie zwischen Kirchdorf und Kolsass/Weer hatte es in sich - leider im negativen Sinne.

  • Artikel
  • Diskussion
Die Spieler des SV Kirchdorf bejubelten gegen Kolsass/Weer den ersten Heimsieg. In den Tumult waren die Hausherren nicht involviert.
© SC Kirchdorf

Kirchdorf – Dass Aufsteiger Kirchdorf am Samstag durch den 3:2-Heimerfolg über Kolsass/Weer den ersten Heimsieg in der Landesliga Ost feierte, verkam nach Turbulenzen kurz vor Schlusspfiff zur Randnotiz. Die Gäste, die zu diesem Zeitpunkt nach zwei Gelb-Roten Karten ohnehin nur noch mit acht Feldspielern am Platz standen, waren bemüht, ihren Teamkameraden Utku Bickici zurückzuhalten:


Kommentieren


Schlagworte