Verdacht auf Millionen-Betrug mit Olympiatickets in Tokio

Die Organisatoren der Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio gehen dem Verdacht auf betrügerische Ticketkäufe im Wert von umgerechnet rund 1...

  • Artikel
  • Diskussion
Die Vorbereitungen auf Olympia laufen in Tokio auf Hochtouren. Angeblich illegale Ticketkäufe trüben die Stimmung bei den Verantwortlichen.
© AFP

Die Organisatoren der Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio gehen dem Verdacht auf betrügerische Ticketkäufe im Wert von umgerechnet rund 1,5 Millionen Euro nach. Wie am Montag bekannt wurde, sollen 6.900 Eintrittskarten für Bewohner Japans über eine Online-Lotterie mit Hilfe gefälschter Zugangsdaten gekauft worden sein. Die Polizei sei eingeschaltet worden, hieß es.

Das Interesse an Eintrittskarten für die Spiele in der japanischen Hauptstadt hat alle Erwartungen übertroffen. Die Nachfrage übertrifft das Angebot um das Zehnfache. Japan hatte Anfang des Jahres ein Gesetz verabschiedet, mit dem Wuchergeschäfte mit Eintrittskarten unter hoher Strafandrohung unterbunden werden soll. (APA)

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren


Schlagworte