Messerattacke in Wien-Landstraße - Taser eingesetzt

  • Artikel
  • Diskussion

Nach einer Messerattacke in einem Lokal in Wien-Landstraße hat die Polizei am Dienstagabend den 28-jährigen Aggressor mit einem Taser außer Gefecht gesetzt. Laut Polizei hatte sich der Mann in einem Lokal auf der Erdberger Lände etwas zu essen und ein Bier gegönnt. Doch dann attackierte er einen 49-jährigen Mitarbeiter der Gaststätte mit einem Messer und verletzte ihn leicht.

Die Exekutive wurde laut Polizeisprecher Patrick Maierhofer um 21.10 Uhr alarmiert. Der 28-jährige tschechische Staatsbürger hatte auch noch einen weiteren Lokalgast bedroht und hielt das Messer auch noch in der Hand, als ihn die Beamten stellten. Mehrfache Aufforderungen, ein Schreckschuss und der Einsatz eines Pfeffersprays nutzten nichts. So brachten die Beamten den Mann mit einem Taser zu Boden und nahmen ihn fest. Vermutet wurde, dass sich der 28-Jährige unter Drogeneinfluss befand.


Kommentieren