Salzburg verlor bei Liverpool nach toller Aufholjagd nur 3:4

  • Artikel
  • Diskussion

Red Bull Salzburg hat gegen Titelverteidiger Liverpool in der Fußball-Champions-League nur knapp den Kürzeren gezogen. Österreichs Serienmeister musste sich im zweiten Spiel der Gruppe E an der Anfield Road nach einer starken Leistung mit 3:4 (1:3) geschlagen geben. Eine Aufholjagd der Truppe von Trainer Jesse Marsch von 0:3 auf 3:3 blieb am Ende unbelohnt, hinterließ aber bleibenden Eindruck.

Nach Toren von Sadio Mane (9.), Andy Robertson (25.) und Mohamed Salah (36.) sah es zu diesem Zeitpunkt nach einer klaren Sache für den überlegenen englischen Vizemeister aus. Hwang Hee-chan (39.) vor der Pause und Takumi Minamino (56.) sowie „Joker“ Erling Haaland (60.) mit seinem vierten Champions-League-Tor nach Seitenwechsel ließen die Gäste von einem Punktgewinn träumen. Salah (69.) machte den Favoritensieg am Mittwochabend mit seinem zweiten Treffer aber noch perfekt.

Liverpool zog in der Tabelle nach Punkten mit den zum Auftakt gegen Genk mit 6:2 siegreich gebliebenen „Bullen“ (je 3) gleich. Napoli liegt nach einem 0:0 in Genk als einzig ungeschlagenes Team einen Zähler davor. Für Salzburg geht es am 24. Oktober in Wals-Siezenheim gegen Napoli weiter.

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren