Plus

Ein schnatternder Haufen: Der Gänsemarsch am Haimingerberg

Am Haimingerberg geben aktuell 130 Weidegänse den Ton an. Die Tiere sind sehr lernfähig und beliebt. Doch bald heißt es am Bergbauernhof wieder Abschied nehmen, Anfang November wollen die Tiroler ihr Martinigansl verspeisen.

  • Artikel
  • Diskussion
Hubert Leitner weiß, wie er seine Gänse beruhigen kann.
© Thomas Boehm / TT

Von Manuel Lutz

Das Geschnatter ist un­überhörbar. Je näher man dem Stall kommt, desto lauter wird es. Eine weiße Vogelschar rennt und fliegt, sofern es der Platz zulässt, darin wie wild vom einen zum anderen Ende. „Gänse haben den Ruf, wie Wachhunde zu sein. Wenn fremde Menschen kommen, merken sie es sofort und sind aufgeregt“, sagt Hubert Leitner.


Kommentieren


Schlagworte