Plus

Warum die katholische Kirche an einem Wendepunkt steht

Bischöfe aus Amazonien könnten in der Kirche Reformen anstoßen – bis hin zur Weihe von Frauen. „Da muss etwas passieren“, sagte Koordinator Erwin Kräutler der TT.

  • Artikel
  • Diskussion
Papst Franziskus hat die Reformideen in den Vatikan geholt. Wieviel davon wird er am Ende aufgreifen?
© AFP

Von Floo Weißmann

Rom – Die Amazonas-Synode, die heute im Vatikan beginnt, kann die katholische Kirche in ihren patriarchalen Grundfesten erschüttern. Ursprünglich sollte es auf der Tagung von Bischöfen der Amazonas-Region vor allem um den Schutz der indigenen Völker und der Schöpfung gehen. Doch das Diskussionspapier „Instrumentum Laboris“, das der vorsynodale Rat nach einer Umfrage in der Region erstellt hat, macht auch Vorschläge, die konservative Kirchenkreise alarmieren.


Kommentieren


Schlagworte