Dreijähriger Bub stürzte im Bezirk Gmünd aus Fenster im zweiten Stock

Der Bub stürzte aus rund sieben Metern auf einen asphaltierten Vorplatz. Er war zwar ansprechbar, über die Schwere seiner Verletzungen ist allerdings nichts bekannt.

  • Artikel
(Symbolfoto)
© Shutterstock

Heidenreichstein – Ein dreijähriger Bub ist am Samstagvormittag in Heidenreichstein (Bezirk Gmünd) aus einem Fenster im zweiten Stock einer Wohnhausanlage gestürzt. Das Kind fiel aus rund sieben Metern Höhe auf einen asphaltierten Vorplatz. Es wurde mit dem Rettungshubschrauber ins SMZ Ost nach Wien gebracht, war aber ansprechbar, berichtete die Landespolizeidirektion Niederösterreich am Samstag.

Der Dreijährige dürfte gegen 8.50 Uhr in einem unbeobachteten Moment zu dem Fenster gelangt sein. Ob dieses geöffnet war oder ob der Bub es selbst öffnen konnte, sei noch Gegenstand der Ermittlungen, sagte Polizeisprecher Raimund Schwaigerlehner gegenüber der APA. Auch über die Schwere seiner Verletzungen könne man noch keine näheren Angaben machen, der Bub sei jedoch ansprechbar gewesen.

Die Eltern wurden vom Kriseninterventionsteam betreut. Sie werden nach Abschluss der Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Korneuburg angezeigt.

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Schlagworte