Mann wollte Kamin befeuern: Schwere Verbrennungen durch Stichflamme

Der 36-Jährige wollte die Glasschale im Kamin mit Bioethanol befüllen, obwohl dieses noch nicht abgebrannt war. Er erlitt schwere Verbrennungen.

  • Artikel
Symbolbild.
© pixabay

Beim Befeuern eines Wandkamins in einer Gaststube im Zillertal hat ein 36-jähriger Mann am Samstag schwere Verbrennungen erlitten. Der Einheimische befüllte die Glasschale im Kamin mit Bioethanol, obwohl dieses noch nicht abgebrannt war. Dabei entzündete sich das Bioethanol in der 1-Liter-Nachfüllflasche, worauf es zu einer Stichflamme kam. Der 36-Jährige erlitt schwere Verbrennungen im Gesicht und im Brustbereich. Er wurde mit der Rettung ins Krankenhaus Schwaz eingeliefert. (TT.com)

TT-ePaper gratis lesen und Weber-Grill gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte