Weiter hohe Flüchtlingszahlen in der Ägäis

  • Artikel
  • Diskussion

Die Zahl der in Griechenland ankommenden Migranten bleibt weiterhin hoch. Vor der kleinen griechischen Insel Farmakonisi griff die griechische Küstenwache nach eigenen Angaben vom Sonntag in den vergangenen 24 Stunden 85 Migranten auf. Auf der Insel Samos seien 19 Migranten angekommen.

Im Westen Griechenlands hatte die Küstenwache schon am Freitag an Bord von zwei Jachten insgesamt 60 Migranten angetroffen, die allen Anzeichen nach auf dem Weg nach Italien waren. Es seien drei mutmaßliche Schlepper festgenommen worden. Mit Hilfe von Schleppern versuchen Migranten nach Italien zu kommen, weil die Balkanroute weitgehend geschlossen ist.

Die Registrierzentren auf den griechischen Inseln im Osten der Ägäis sind restlos überfüllt. Nach Angaben des UNO-Flüchtlingshilfswerks UNHCR haben in den ersten neun Monaten des Jahres mehr Migranten aus der Türkei zu den griechischen Inseln übergesetzt (35.848) als im ganzen Vorjahr (2018: 32.494).

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren