Fünf Tote bei Beziehungstat in Kitzbühel

Ein 25-jähriger Einheimischer soll in den frühen Sonntagmorgenstunden in einem Wohnhaus in Kitzbühel fünf Personen erschossen haben. Unter den Opfern waren laut Angaben der Polizei die 19-jährige Ex-Freundin des 25-Jährigen, die Eltern der 19-Jährigen, ihr Bruder (25) sowie ihr neuer Freund (24). Das Tatmotiv dürfte Eifersucht gewesen sein.

Der 25-Jährige ging nach der Tat zur Polizeiinspektion Kitzbühel und stellte sich dort selbst. Die Tatwaffe, eine Pistole, gehörte dem Bruder des Verdächtigen. Die Einvernahme des 25-Jährigen war am Sonntag noch im Gange. Er zeigte sich geständig.