Entgeltliche Einschaltung

Klimaschutz wird in Tiroler Landesordnung verankert

Der Tiroler Landtag stimmte einstimmig zu. Bevor ein Gesetz verabschiedet wird, soll es demnach nun auf seine Klimabilanz geprüft werden.

  • Artikel
  • Diskussion
Symbolfoto
© Bilderbox

Innsbruck – Der Klimaschutz wird in der Tiroler Landesordnung (Landesverfassung, Anm.) verankert. Dies hat der Landtag in seiner Sitzung am Mittwoch einstimmig beschlossen. Zumindest eine Zweidrittelmehrheit wäre für die Änderung der Landesverfassung notwendig gewesen. Bevor ein Gesetz verabschiedet wird, soll es demnach nun auf seine Klimabilanz geprüft werden.

Entgeltliche Einschaltung

Das Land Tirol bekennt sich damit zu einem „nachhaltigen und effektiven Klimaschutz als eine Voraussetzung zum Erhalt unseres Lebensraumes für künftige Generationen“, so die Gesetzesvorlage. Gleichzeitig wurde aber auch „die freie Entfaltung der Wirtschaft“ sowie das Bekenntnis zu einem „nachhaltigen und wettbewerbsfähigen Wirtschaftsraum“ festgeschrieben. (APA)

Jetzt einen von drei Weber Grill gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung