Höfener Bürgermeister Knapp will nicht mehr kandidieren

Hund und Pferde des Bürgermeisters auf der Bühne — das hat Höfen auch noch nicht gesehen. Zu seinem 60. Geburtstag gewährte Vinzenz Knapp se...

Bürgermeisterkollegen des Planungsverbandes (v. l.) Hansjörg Fuchs, Hanspeter Wagner, Helmut Schönherr, Luis Oberer, Wolfgang Winkler, Manfred Immler und Karl Wechselberger überreichten Geburtstagskind Vinzenz Knapp (4. v. l.) ein Geschenk zum Abheben.
© Schreieck Cordula

Hund und Pferde des Bürgermeisters auf der Bühne — das hat Höfen auch noch nicht gesehen. Zu seinem 60. Geburtstag gewährte Vinzenz Knapp seltene Einblicke in sein Privatleben, trat mit Familie auf und zeigte sich freudig emotional. Eine Schar von über 200 Freunden, Gemeinderäten und -mitarbeitern, Vereinsabordnungen und Weggefährten feierten Freitagabend mit ihm in der Hahnenkammhalle. Dabei gab das Höfener Gemeindeoberhaupt eine weitreichende Entscheidung bekannt. Er wird zur nächsten Gemeinderatswahl im Jahr 2022 nicht mehr antreten. Immerhin vier Perioden, 24 Jahre, wird er dann voll haben.

Erleichtert hat ihm alles sicherlich eine Gesetzesänderung, die eine volle Pension ab 62 Jahren garantiert, wenn man 45 Jahre gearbeitet hat. Vize Rüdiger Reyman überraschte Knapp im Namen des Gemeinderates mit einem Reisegutschein für Ghana in Westafrika. Knapp unterstützt dort schon länger ein Patenkind, war vor drei Jahren selbst dort und hatte die Festlichkeiten zu seinem 60er überhaupt unter das Motto „Help for Ghana" gestellt. Er wollte persönlich nichts geschenkt, alles Geld sollte einem Sozialprojekt in Ghana zugutekommen. Die Bürgermeisterkollegen der Region wollten ihm trotzdem auch etwas Persönliches mit Höfen-Bezug schenken. Was war da naheliegender als der Flugplatz? Und ein Alpenrundflug war sein. (hm)

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren


Schlagworte