Jäger stürzt beim Gämsenzählen im Pinzgau rund 70 Meter ab

Ein Jäger ist am vergangenen Samstagnachmittag in Leogang (Pinzgau) auf einem steilen Steig gestürzt und laut Polizei rund 70 Meter in die Tiefe gefallen. Der 65-jährige Einheimische war mit zwei Begleitern unterwegs, um die Gämsen in seinem Revier zu zählen. Der Unfall passierte auf rund 1.500 Metern Seehöhe. Ein Rettungshubschrauber brachte den Schwerverletzten ins Tauernklinikum Zell am See.

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren