16-jähriger Tiroler ist bester „Fortnite“-Spieler Österreichs

Michael Schätzer konnte sich im Finale eines Live-“Fortnite“-Turniers in Wien gegen 99 andere Spieler durchsetzen. Das Turnier fand im Rahmen der Messe „Game City“ statt.

Michael "geco" Schätzer mit dem Siegerpokal.
© Facebook/ESVÖ

Wien, Innsbruck — Ein Tiroler hat das größte Live-"Fortnite"-Turnier Europas gewonnen. Der 16-jähriger Michael „geco" Schätzer setzte sich im Finale gegen 99 andere Spieler durch und darf sich nun „Game City Champion 2019" nennen.

Insgesamt hatten sich 5000 Teilnehmer durch 50 Qualifikationsrunden gekämpft. Schätzer schnappte sich den Pokal — allerdings in letzter Sekunde. Der 16-Jährige war zunächst mit einem anderen Gamer gleichauf, holte sich dann aber einen Sieg und somit den ersten Platz.

Das „Fortnite"-Turnier fand im Rahmen der 13. Videospielmesse „Game City" in Wien statt. Von 18. bis 20. Oktober konnten Besucher auf 15.000 Quadratmetern Fläche die Stände von mehr als 100 Ausstellern besuchen, kostenlos aktuelle Spiele ausprobieren, sich austauschen und eSport-Bewerben beiwohnen. (TT.com/reh)

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren


Schlagworte