Sekundenschlaf: Pkw landete bei Unfall im Achental auf dem Dach

„Sekundenschlaf“ war der Grund für einen Unfall auf der Achenseebundesstraße B181. Der Wagen überschlug sich und kam auf dem Dach zu liegen. Der Pkw-Lenker wurde zum Glück nur leicht verletzt.

(Symbolfoto)
© Thomas Murauer

Achenkirch – Am Montag gegen 18 Uhr fuhr ein 28-Jähriger im Gemeindegebiet von Achenkirch mit seinem Pkw auf der B181 von Eben am Achensee kommend in Richtung Achenkirch. Dabei kam er auf Grund von sogenanntem „Sekundenschlaf“ nach rechts ab und fuhr auf die ansteigende Leitschiene auf. Das Fahrzeug überschlug sich, schlitterte rund 50 bis 80 Meter auf dem Dach weiter und kam auf der Gegenfahrbahn zum Stillstand.

Der Lenker konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und wurde vom Notarzt erstversorgt. Er erlitt lediglich leichte Verletzungen am Unterarm. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. (TT.com)

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Schlagworte