Spaniens Verband verschob Clasico in Barcelona auf 18. Dezember

Spaniens Fußball-Verband (RFEF) hat den Clasico zwischen Titelverteidiger FC Barcelona und Rekordmeister Real Madrid vom kommenden Samstag (...

Barca-Stürmer Antoine Griezmann und Co. gibt's beim Clasico erst im Dezember in Aktion zu sehen.
© AFP

Spaniens Fußball-Verband (RFEF) hat den Clasico zwischen Titelverteidiger FC Barcelona und Rekordmeister Real Madrid vom kommenden Samstag (26. Oktober) auf 18. Dezember verschoben. Dies wurde nach Rücksprache mit den beiden Clubs am Mittwoch offiziell vom RFEF mitgeteilt.

Grund für die Verschiebung sind die anhaltenden politischen und sozialen Unruhen in Katalonien nach den Gerichtsurteilen gegen neun Separatistenführer. Zudem ist am ursprünglichen Termin am kommenden Samstag in Barcelona eine Großdemonstration der Separatisten geplant. (APA)


Kommentieren


Schlagworte