Exklusiv

E-Auto-Batterie soll 2400 Kilometer schaffen, hat aber einen Haken

Ein britischer Erfinder hat in seiner Garage eine Aluminium-Luft-Batterie entwickelt, die die Welt der E-Autos revolutionieren könnte. Die Sache hat aber einen Haken.

Symbolfoto.
© dpa

Innsbruck — Mit dem E-Auto von Innsbruck nach Wien — selbst mit dem neuesten Tesla und der sparsamsten Fahrweise wird sich das ohne Zwischenladen eher nicht ausgehen. Reichweiten elektrisch betriebener Fahrzeuge lassen derzeit noch zu wünschen übrig. Einer, der sich über dieses Dilemma seit etwa 20 Jahren den Kopf zerbricht, ist der Brite Trevor Jackson. Der pensionierte Ingenieur und ehemalige Leutnant der britischen Navy behauptet nun, eine Lösung für das Problem gefunden zu haben.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte