Serie von Sachbeschädigungen in Zirl: Vier Kinder unter Verdacht

Nach einer Serie von Sachbeschädigungen in Zirl konnten die Ermittler jetzt vier Kinder identifizieren. Die Verdächtigen sind zwischen 12 und 13 Jahre alt.

Symbolfoto.
© Thomas Böhm

Zirl – Nachdem es in Zirl in den letzten Jahren mehrere Fälle von Sachbeschädigung gab, erkannten Polizeibeamte während eines Streifendienstes einen möglichen Verdächtigen wieder. Der 13-jährige Österreicher war auf Videoaufnahmen von Sachbeschädigungen in einem Veranstaltungszentrum in Zirl zu sehen. Im Zuge der Kontrolle konnte die Polizei noch drei weitere Verdächtige ausforschen: zwei Burschen im Alter von 12 Jahren und ein Mädchen im Alter von 13 Jahren.

Die Kinder stehen im Verdacht, über die Jahre 2018 und 2019 in Zirl etwa Feuerlöscher versprüht, Sanitäranlagen beschädigt und beschmiert sowie Lifte und Autos beschädigt zu haben. Die Höhe der entstandenen Schadenssumme ist derzeit noch nicht bekannt. Weitere Ermittlungen folgen. (TT.com)


Schlagworte