Mann versteckte Drogen in Socken am Pkw und in Unterhose

In zwei Socken, die mit Magneten an der Stoßstange seines Autos befestigt waren, hat ein 40-Jähriger Drogen versteckt. Bei der Durchsuchung des Mannes kam auch ein Päckchen Cannabis aus seiner Unterhose zutage. Beamten war bei einer Routine-Verkehrskontrolle in Wien starker Cannabisgeruch aufgefallen. Der Serbe wurde bereits wegen Drogendelikten via Festnahmeanordnung seines Heimatlandes gesucht.

Polizisten der Inspektion Schönbrunner Straße führten am Mittwochabend in der Bräuhausgasse in Margareten routinemäßige Lenker- und Fahrzeugkontrollen durch. Dabei hielten sie auch den 40-Jährigen an. Bei der Überprüfung kam heraus, dass gegen ihn schon eine Festnahmeanordnung bestand. Außerdem roch der Wagen nach Cannabis. Doch bei der Durchsuchung des Fahrzeugs konnten die Beamten keine Drogen finden, weshalb sie einen Suchtmittelspürhund hinzuzogen. Dieser fand außen am Wagen die zwei Sportsocken. Einer war mit Cannabis gefüllt, der andere mit Heroin.

Die Beamten forderten den Mann auf, weitere mögliche Verstecke bekannt zu geben, was dieser jedoch nicht tat. Als sie ihn selbst durchsuchten, fanden sie das Cannabis in der Unterhose. Der Serbe, der über keinen Wohnsitz in Wien verfügt, wurde festgenommen und angezeigt.

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren