dm legte mit Bio und Beauty zu

Innsbruck – Die Drogeriemarktkette dm hat im vergangenen Geschäftsjahr ihren Umsatz in Österreich um 4,6 Prozent auf 965 Mio. Euro steigern ...

Die Drogeriekette dm will das Thema Ernährung forcieren.
© Marco Riebler

Innsbruck –Die Drogeriemarktkette dm hat im vergangenen Geschäftsjahr ihren Umsatz in Österreich um 4,6 Prozent auf 965 Mio. Euro steigern können. In Tirol betreibt dm 33 Filialen und beschäftigt 520 Mitarbeiter. „Trotz der Expansion in Südtirol und Italien sind wir in Tirol toll unterwegs“, sagt dm-Geschäftsführer Thomas Roittner. In Italien gebe es inzwischen 28 dm-Filialen, davon vier in Südtirol.

Umsatztreiber bei dm seien Schönheits- und Naturkosmetikprodukte und Bio-Nahrungsmittel gewesen, zudem habe man mit einem eigenen Premiummarken-Konzept mehr männliche Kunden gewinnen können.

Künftig werde das Thema Ernährung forciert, erklärt Roittner: „Wir wollen unter anderem die Ernährungsberatung in den Filialen ausbauen und stärken“, schildert der Manager.

Im laufenden Geschäftsjahr 2019/20 will dm die Filialanzahl in Österreich von aktuell 388 nicht wesentlich ausbauen, die Standorte jedoch qualitativ weiter verbessern. Aktuell beschäftigt dm rund 7000 Mitarbeiter in Österreich. Nach dem Ausbau des Bio-Sortiments sollen nun bei dm noch mehr Demeter- und Reformhausartikel integriert werden, kündigte dm-Managerin Petra Gruber an. (mas)

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren


Schlagworte