Katze tagelang mit Schlagfalle an der Pfote unterwegs: Täter gesucht

Im Salzburger Lungau wird nach einem Tierquäler gefahndet. Er soll eine verbotene Falle ausgelegt haben. Einer Katze, die in diese trat, musste die Pfote amputiert werden.

Symbolbild.
© Pixabay

St. Andrä im Lungau – Die Polizei fahndet im Salzburger Lungau nach einem Tierquäler, der eine hierzulande verbotene Schlagfalle ausgelegt hat. Ein Katze war in diese getreten und dürfte dann vermutlich viele Tage lang damit unterwegs gewesen sein, ehe sie sich schon völlig abgemagert zum Haus ihrer Besitzerin in der Gemeinde St. Andrä schleppen konnte, berichtete die Polizei.

Die Frau hatte das Tier bereits seit 6. Oktober vermisst, erst heute tauchte es mit der Falle an der Pfote auf. Ein Tierarzt musste die Pfote amputieren. Die Polizei ersucht um Hinweise an die Polizeiinspektion Tamsweg unter der Nummer 059133-5160. (APA)

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Schlagworte