Thiem erstmals ins Wien-Finale eingezogen

Dominic Thiem ist am Nationalfeiertag vor 9.600 Fans in der Wiener Stadthalle zum ersten Mal ins Finale des Erste Bank Open eingezogen. Der topgesetzte Niederösterreicher besiegte in einem dramatischen Match am Samstag den aufstrebenden Italiener Matteo Berrettini nach 2:33 Stunden mit 3:6,7:5,6:3. Dem Kitzbühel-Sieger Thiem fehlt damit nur noch ein Sieg zum Österreich-Double.

Thiem hat damit bereits sein sechstes Finale in dieser Saison erreicht. Nach Indian Wells, Barcelona, Kitzbühel und Peking hofft er auf seinen bereits fünften Titel 2019, seinen insgesamt 16. Zudem könnte er sich zum dritten österreichischen Wien-Sieger nach Horst Skoff (1988) und Jürgen Melzer (2009, 2010) küren. Im Weg steht ihm am Sonntag (14.00 Uhr/live ORF 1) entweder Gael Monfils (FRA-4) oder Diego Schwartzman (ARG-5).


Kommentieren