Inter verpasste durch 2:2 gegen Parma Sprung auf Platz eins

Die „Nerazzurri“ erreichten in der neunten Runde daheim gegen Parma nur ein 2:2. ÖFB-Teamspieler Valentino Lazaro saß neuerlich auf der Bank.

Inter Mittelfeldspieler Nicolo Barella (li.) and Parma's Stürmer Fabio Ceravolo.
© AFP

Mailand – Inter Mailand hat am Samstag die Chance auf Platz eins in der italienischen Fußball-Meisterschaft verpasst. Die „Nerazzurri“ erreichten in der neunten Runde daheim gegen Parma nur ein 2:2 und liegen damit weiterhin einen Punkt hinter Juventus Turin. Der Titelverteidiger hatte sich davor mit einem 1:1 in Lecce begnügen müssen.

Inter stellte zwar im Meazza-Stadion durch Antonio Candreva (23.) auf 1:0, die Gäste schlugen aber mit Treffern von Yann Karamoh (26.) und Gervinho (30.) zurück. Den Mailändern, bei denen ÖFB-Teamspieler Valentino Lazaro neuerlich auf der Bank saß, gelang durch Romelu Lukaku (51.) nur noch der Ausgleich.

Wenige Stunden vorher ging Juventus ohne den geschonten Cristiano Ronaldo in Lecce durch einen von Paulo Dybala verwandelten Elfmeter (50.) in Führung. Den Hausherren glückte jedoch dank Marco Mancosu (56.) der Ausgleich. (APA)

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren


Schlagworte