Nach Tötungsdelikt in Passau: Tatverdächtiger festgenommen

Ein 33-jähriger Mann war am Donnerstag in der Innenstadt von Passau mit einer schweren Stichverletzungen gefunden worden. Am Freitagabend stellte sich ein 26-Jähriger bei der Polizei.

  • Artikel
Symbolfoto.
© pixabay

Passau/Wiesbaden – Nach dem Tötungsdelikt in der Innenstadt von Passau hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Es handelt sich um einen 26-jährigen Mann mit iranischer Staatsbürgerschaft, wie die Polizei in Passau am Samstag mitteilte. Der Mann habe sich am Freitagabend im hessischen Wiesbaden gestellt und sei dann festgenommen worden. Er soll am Samstag nach Passau überstellt und dem Haftrichter vorgeführt werden. Die Staatsanwaltschaft Passau hat einen entsprechenden Antrag gestellt.

Ein 33-jähriger Mann war am Donnerstag in der Innenstadt von Passau mit einer schweren Stichverletzungen gefunden worden. Der Mann, der wie der mutmaßliche Täter laut Polizei iranischer Staatsbürger ist, starb wenig später an seinen schweren Verletzungen. Erste Ermittlungen der Polizei hätten ergeben, dass „zwischen den beiden Männern seit längerem erhebliche Beziehungsprobleme bestanden“ hätten, wie es in einer Mitteilung hieß.

Unmittelbar nach der Tat hatte die Polizei Ermittlungen nach dem Täter aufgenommen. Der genaue Tathergang ist bislang noch unklar. Zuvor hatte die Polizei mitgeteilt, dass der Fundort des Mannes nicht der Tatort sei. Für die weiteren Ermittlungen bittet die Polizei weiter um Hinweise von Zeugen. (dpa)

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Schlagworte