Breitenbacherin widmet den Perchten ein Buch

Barbara Moser hat ihr zweites Buch über den Brauch des Perchtenlaufes veröffentlicht. Die neue Ausgabe widmet sie vorrangig den Kindern und ...

© Moser

Barbar­a Moser hat ihr zweites Buch über den Brauch des Perchten­laufes veröffentlicht. Die neue Ausgabe widmet sie vorrangig den Kindern und Jugendliche­n als Brauchtums­träger in Breitenbac­h. Das Dorf nimmt eine ganz besonder­e Stellung in der Pflege der Tradition ein. So sind im 3695 Ein­wohner zählenden Dorf an die 600 Buben und Männer um die Nachbarschafts­pflege beim Perchtenlaufen unterwegs. Neun Kinder-Passen mit 80 Perchten und fünf Jugend-Passen mit 64 Perchten gibt es im Dorf.

Bei den Erwachsenen sind es 35 Passen mit über 460 Mitgliedern, die als Hexen, Trommler, Blaser und Hupfer dieses Ritual am Leben erhalten. Im Buch sind alle Kinder- und Jugend-Gruppen dokumentiert. Breiten­bacher erzählen darin von ihren besonderen und auch amouröse­n Erlebnissen im Laufe ihres Perchten-Lebens. Viele Fotoaufnahmen lassen die Schilderungen lebendi­g und die Begeisterung in Breitenbach spürbar werden. Das Buch ist im Tourismusbüro Breitenbach und Spar Lettenbichler/Breitenbach erhältlich. (TT)

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte