Wiener Linien: Männer, haltet in den Öffis eure Beine zusammen!

Ein neuer „Schummelzettel“ der Wiener Linien sorgt für Schmunzeln. Darin werden Männer aufgefordert, in den Öffis nicht mehr so breitbeinig dazusitzen.

Die Kampagne ist Teil der „Schummelzettel“-Serie, in der man in sozialen Netzwerken augenzwinkernd um gegenseitige Rücksichtnahme in den Öffis bittet.
© Twitter/Wiener Linien

Wien — Männer, die in öffentlichen Verkehrsmitteln eine breitbeinige Sitzhaltung einnehmen, sind für die wenigstens Fahrgäste ein Quell der Freude. Auf dieses „Manspreading" genannte Phänomen machen die Wiener Linien derzeit aufmerksam und bitten auf Social-Media-Kanälen zugleich, selbiges Verhalten zu unterlassen. „Sei ein Ehrenmann und halt deine Beine zam!", heißt es im am Montag publizierten Sujet.

„Sitzt du noch oder spreadest du schon?", fragten die Wiener Linien etwa auf ihrem Twitter-Account. Darunter posteten die Verkehrsbetriebe einen „kleinen Schummelzettel", der mit Illustrationen veranschaulicht, welche Sitzpositionen eher nicht erwünscht sind und wie man es richtig machen soll. Eine Kampagne sei das aber nicht, hieß es von einem Sprecher gegenüber der APA. Insofern wird es auch keine Plakate oder Sticker dazu geben.

Die Aktion sei Teil der regelmäßigen „Schummelzettel"-Serie, in der man in sozialen Netzwerken augenzwinkernd um gegenseitige Rücksichtnahme in den Öffis bittet. Dieses Mal haben man eben „Manspreading" aufgegriffen — ein Thema, das Fahrgäste immer wieder beschäftige, wie der Sprecher meinte. (APA)

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte