Mann in Wien-Döbling erschossen: Großfahndung nach Täter

Ein Mann ist am Montagabend im Hof eines Wohngebäudes in Wien-Döbling erschossen worden. Nach dem namentlich bekannten Verdächtigen wurde eine Großfahndung eingeleitet, an der sich neben dem Polizeihubschrauber auch Beamte der Wega und Cobra beteiligten, teilte die Landespolizeidirektion Wien der APA mit. Die Hintergründe der Tat waren zunächst noch unklar.

Die Einsatzkräfte wurden gegen 21.30 Uhr von einer Zeugin alarmiert. Im Innenhof des Gebäudes in der Hameaustraße im äußersten Nordwesten Wiens soll der Flüchtige den Mann mit einem Schuss getötet haben. Anschließend soll er in einem Auto geflohen sein, sagte Polizeisprecher Paul Eidenberger der APA.

Bei den beiden Männern soll es sich laut ersten Informationen um Österreicher handeln. In welchem Verhältnis die beiden zueinander standen, war zunächst unklar. Der Großeinsatz, an dem sich auch der Polizeihubschrauber beteiligte, wurde in der Nacht auf das Wiener Stadtgebiet ausgeweitet.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren