Der Sängerbund Hötting feiert 120-Jahr-Jubiläum mit Konzert

Am 9. November um 20 Uhr musiziert der Sängerbund Hötting gemeinsam mit dem Gesangsverein Reith bei Seefeld und der Familie Fritz aus Mutter...

Die Höttinger Sänger laden am Samstag zu einem besonderen Konzert.
© Sigl

Am 9. November um 20 Uhr musiziert der Sängerbund Hötting gemeinsam mit dem Gesangsverein Reith bei Seefeld und der Familie Fritz aus Mutters im Vereinsheim Hötting. Neu erarbeitete Werke von Friedrich Silcher und Christian Dreo sowie Lieder von Josef Pöll werden die Höttinger Sänger unter der Leitung von Wolfgang Niedermayr dabei zum Besten gegeben. Bei entsprechender Stimmung werden zum Abschluss des Konzertes noch besondere „Höttinger-Musikzuckerl" gesungen. Die Familie Fritz leistet instrumentale Beiträge, der gemischte Chor des Gesangsvereins Reith trägt besondere Lieder vor. Der Eintritt ist frei, freiwillige Spenden sind willkommen.

Der Sängerbund Hötting wurde am 3. Oktober 1899 gegründet und feiert heuer sein 120-Jahr-Jubiläum. Jeden Donnerstag ab 19 Uhr wird im Probelokal in der Volksschule Hötting geprobt. Interessierte Männer sind dazu übriges stets herzlich eingeladen.

Seit dem Jahr 1908 fungiert der Sängerbund auch als Herausgeber der Höttinger Nudl — die älteste Faschingszeitung Österreichs. Darin blicken die ehrenamtlichen Redakteure rund um Chefredakteur Peter Kodera auf humoristische Art und Weise auf die Ereignisse des vergangenen Jahres zurück und nehmen das Leben in Hötting, in den Innsbrucker Stadtteilen, den umliegenden Gemeinden und auch den einen oder anderen Politiker aufs Korn. Die 2020er-Ausgabe der Höttinger Nudl erscheint pünktlich zur Jahreswende. (TT)

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte