Exklusiv

Peter Assmann: Eine museale Vision und ihre Kosten

Der neue Direktor Peter Assmann hat umfassende Ausbaupläne für das Landesmuseum. Was noch fehlt, ist grünes Licht durch die Politik

Peter Assmann an seiner neuen Wirkungsstätte im Ferdinandeum. Er will die Potenziale stärker nutzen, die das angestaubte Haus in der Innsbrucker Museumstraße bietet.
© Rudy De Moor

Seit Ihrer Bestellung zum Direktor der Tiroler Landesmuseen gelten Sie als „Wunderwuzzi“. Was steht auf Ihrer To-do-Liste ganz oben?

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte