Tiertransporter kippte in Sachsen um: Kühe liefen über Autobahn

Drei Kühe und zwei Kälber starben bei dem Unfall. Der Fahrer des Transporters und seine Beifahrerin wurden schwer verletzt.

(Symbolbild)
© pixabay

Leipzig – Ein Tiertransporter mit 54 Kühen ist am Dienstag auf der Autobahn 38 in Sachsen umgekippt. Wie die Polizei mitteilte, starben drei Kühe und zwei Kälber bei dem Unfall. Der 53-jährige Fahrer des Transporters und seine 54-jährige Beifahrerin wurden schwer verletzt. Zehn Tiere, die ausbüxten und über die Autobahn liefen, wurden eingefangen. Alle weiteren Tiere konnten aus dem demolierten Laster befreit werden. Die Autobahn in Richtung Göttingen blieb für mehrere Stunden gesperrt. Über Ursache und Hergang des Unfalls konnte die Polizei noch keine Angaben machen. (dpa)

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte