Exklusiv

Gut zu wissen: Mit diesen Tricks gelingen Maroni auch daheim

Die Temperaturen sind genau zum richtigen Zeitpunkt gesunken, denn es ist wieder Maroni-Zeit. Wer Kastanien daheim selbst zubereiten möchte, sollte ein paar Tipps befolgen. Karl Ischia, Berufsgruppen-Obmann für Obst und Gemüse der Wirtschaftskammer Tirol, klärt auf.

Fettarme Delikatesse in der Tüte.
© iStock

Innsbruck — Wenn es draußen früh finster und immer frostiger wird, dann sehnt sich der Körper nach etwas Warmem. Die Finger und die Seele wärmen auch heiße Maroni. Die schmecken nicht nur, sie stecken auch voller Vitamine und Ballaststoffe. Und sie haben nur wenig Fett.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte