Exklusiv

Gekränkte Männlichkeit? Gewaltaufrufe wegen „Manspreading“-Kampagne

Mit dem Spruch „Sei ein Ehrenmann und halt deine Beine zam!“ sorgten die Wiener Linien für Schmunzeln, aber auch Kritik. Ein nun im Internet aufgetauchter Gewaltaufruf gegen Frauen schockiert.

Die Kampagne ist Teil der „Schummelzettel“-Serie, in der man in sozialen Netzwerken augenzwinkernd um gegenseitige Rücksichtnahme in den Öffis bittet.
© Twitter/Wiener Linien

Wien — Eigentlich sind die „Schummelzettel" der Wiener Linien dazu gedacht, mit einem Augenzwinkern auf aktuelle Probleme in den Öffis der Bundeshauptstadt hinzuweisen. Die meisten User sehen die Tweets des Unternehmens auch mit Humor. Die letzte Aktion — ein Twitter-Posting mit der Bitte um weniger Breitbeinigkeit beim Sitzen — dürfte einige Herren der Schöpfung aber derart in ihrer Männlichkeit gekränkt haben, dass sie zum Gegenschlag ausholten.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte